Region38 

Auto rast ungebremst über Acker: War die Frau vom Handy abgelenkt?

Lebensgefährlich - nicht nur für die Fahrerin: Handy am Steuer.
Lebensgefährlich - nicht nur für die Fahrerin: Handy am Steuer.
Foto: dpa

Gardelegen. Nach einem schweren Unfall bei Gardelegen in Sachsen-Anhalt ist eine Frau mit ihrem ungebremst über einen Acker gerast.

Nach ersten Erkenntnissen war die Frau auf der B188 bei Jävenitz in der Altmark unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam der Wagen von der Straße ab und landete auf einem angrenzenden Acker.

Rettungshubschrauber und Notarzt vor Ort

Laut Polizei war der Wagen in einer Linkskurve schlagartig nach rechts von der Straße abgekommen und ungebremst über einen Acker gerast. Nach etwa 150 Metern blieb das Auto im Erdreich stecken.

--------------------------------

Mehr aus der Region38:

--------------------------------

Sanitäter, Notärzte und ein Rettungshubschrauber waren vor Ort und versorgten die Verunglückte. Die Rettung habe sich allerdings schwierig gestaltet, da die Frau mit einer Trage zum mehrere hundert Meter entfernten Rettungshubschrauber gebracht werden musste.

Zunächst sei noch unklar gewesen, ob ein Wildwechsel oder ein anderes Fahrzeug zu dem Unfall geführt hatte. Später allerdings hatten die Beamten den Verdacht geäußert, dass die Frau durch ihr Handy abgelenkt worden sei. Die Ermittlungen der Polizei dauern weiter an. (mvg)