Region38 

Wetter in der Region: Zuerst Sonne – doch dann droht Gewitter

Erst zeigt sich das Wetter am Wochenende von seiner besten Seite, doch am Sonntag ziehen Gewitter auf.
Erst zeigt sich das Wetter am Wochenende von seiner besten Seite, doch am Sonntag ziehen Gewitter auf.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Braunschweig. Die Wetteraussicht am Wochenende: Mehrere Tiefdruckgebiete kommen auf Deutschland zu und bringen Gewitter und Starkregen mit. Und das soll sich nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes auch bis in die kommende Woche ziehen.

Vor allem im Südwesten, in Alpennähe und zwischen Nordfriesland und Vorpommern gibt es am Samstag Gewitter. Teilweise sogar mit Starkregen und kleinerem Hagel.

Wetter am Samstag in Niedersachsen: Perfektes Fußballwetter

Niedersachsen scheint es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes aber nicht ganz so schlimm zu treffen. Am Samstag bleibt es in Braunschweig fast den gesamten Tag über sonnig. Die Höchsttemperatur klettern auf bis zu 24 Grad! Ähnlich sieht es in Wolfsburg aus.

Auch dort soll es viele Sonnenstunden geben. Von Gewitter oder Regen keine Spur. Perfektes Wetter, damit Eintracht Braunschweig den Klassenerhalt packt.

>> Hier kannst du das Spiel gegen Energie Cottbus im Live-Ticker verfolgen.

-----------------------------------------------

Mehr Themen:

Goslar: Grausame Meerschweinchen-Mörder töten 20 Tiere

Salzgitter: Bewaffneter Überfall - Polizei fahndet nach Supermarkt-Räuber

-----------------------------------------------

Der Sonntag startet sonnig. Und es soll sogar noch wärmer als am Samstag werden. Für die Region sind bis zu 24 Grad angesagt.

Im Tagesverlauf ist laut Deutschem Wetterdienst aber mit Schauern und Gewittern in Niedersachsen zu rechnen. In der Nacht zum Montag gibt es dann noch abklingende gewittrige Schauer. Auch Nebel ist möglich. (abr)