Region38 

A2: Auto rammt Lkw – Fahrbahn Richtung Braunschweig teilweise gesperrt

Das Auto ist nach dem Unfall auf der A2 in Richtung Braunschweig nur noch ein Wrack.
Das Auto ist nach dem Unfall auf der A2 in Richtung Braunschweig nur noch ein Wrack.
Foto: Matthias Strauss

Alleringersleben. Bei einem schweren Unfall auf der A2 zwischen Magdeburg und Braunschweig haben sich am frühen Freitagmorgen zwei Menschen verletzt.

Ein Auto war aus bisher ungeklärter Ursache gegen 2 Uhr auf der A2 im Bereich der Anschlussstelle Alleringersleben in das Heck eines Lkw gerast.

A2: Fahrer und Beifahrer nach Unfall im Krankenhaus

Durch die Wucht des Aufpralls wurde vor allem die rechte Seite des Autos mit Hamburger Kennzeichen in Mitleidenschaft gezogen. Der Fahrer und auch ein zweiter Insasse erlitten Verletzungen.

Beide wurden mit einem Rettungswagen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Der Auflieger seines Sattelzugs wurde allerdings beschädigt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Studenten der TU Braunschweig klagen über Horror-Hitze im Zelt - Das sagt die Uni

Tuberkulose in Wolfsburg aufgetaucht – Suche nach Kontaktpersonen läuft

Kehrtwende! Eintracht Braunschweig meldet doch zweite Mannschaft an – doch die Sache hat einen Haken

-------------------------------------

A2 Richtung Braunschweig teilweise gesperrt

Nach dem Unfall mussten zwei Fahrstreifen der A2 in Fahrtrichtung wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt werden.

Mittlerweile ist die Unfallstelle allerdings wieder geräumt. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unglück bei Alleringersleben kommen konnte. (ak)