Region38 

Salzgitter, Braunschweig & Co.: Moscheen öffnen ihre Tore – viel Stoff für Diskussionen

Am Tag der Deutschen Einheit laden zahlreiche Moscheen zum Tag der offenen Tür ein. (Symbolbild)
Am Tag der Deutschen Einheit laden zahlreiche Moscheen zum Tag der offenen Tür ein. (Symbolbild)
Foto: dpa/Markus Scholz

Salzgitter. Muslimische Gemeinden in Niedersachsen und Bremen laden am Tag der offenen Moschee wieder zu Begegnungen ein. Auch in Salzgitter, Braunschweig, Helmstedt und Co.

Dazu werden am heutigen Donnerstag (3. Oktober) in vielen Häusern in Salzgitter und anderen Städten der Region Führungen und Vorträge, Ausstellungen und besondere Veranstaltungen angeboten.

Tag der Deutschen Einheit: Moscheen laden ein

Das diesjährige Motto lautet „Menschen machen Heimat/en“, wie der Landesverband der Muslime in Niedersachsen ankündigte. Dahinter stecke die Frage, an welchen Orten sich Menschen in bestimmten Lebensphasen wie Kindheit oder Jugend heimisch fühlten.

Auf der anderen Seite hätten Menschen traumatische Erlebnisse, wenn sie ihre Heimat unfreiwillig als Flüchtlinge verlassen müssten.

Austausch der Kulturen soll gefördert werden

Den bundesweiten Tag der offenen Moschee gibt es seit 1997 - traditionell am Tag der Deutschen Einheit. Er soll den Austausch zwischen den Kulturen fördern.

Voriges Jahr hatten rund 900 Gebetshäuser und Begegnungsstätten in ganz Deutschland ihre Türen auch für nicht-muslimische Gäste geöffnet.

Das war weniger als in den Jahren zuvor, als jeweils über 1.000 Gebetshäuser und islamische Begegnungsstätten an dem Aktionstag teilnahmen.

Diese Moscheen in der Region38 haben geöffnet

  • DITIB Braunschweig Moschee, Ludwig Straße 23/A Braunschweig
  • DITIB Türkisch Islamische Gemeinde zu Braunschweig e. V., Ludwigstraße 23 Braunschweig
  • Islamisches Zentrum Braunschweig / DMK, Reichsstraße 5-6 Braunschweig
  • Islamische Gemeinschaft Braunschweig, Wendestraße 36 Braunschweig
  • IGMG Ortsverein Braunschweig e. V., Varrentrappstraße 21 Braunschweig
  • DITIB Gifhorn Moschee, Bahnhof Straße 12 Gifhorn
  • DITIB Helmstedt Moschee, Kybitz Straße 7 Helmstedt
  • DITIB Königslutter Moschee, Bahnhofstraße 18 Königslutter am Elm
  • DITIB Peine Moschee, Braunschweiger Straße 20 Peine
  • IGMG Ortsverein Peine e. V., Braunschweiger Straße 44 Peine
  • DITIB Salzgitter-Lebenstedt Moschee, Gesellensteig 18
  • Bildung und Kultur Verein Salzgitter e. V., Reppnersche Straße 54-58 Salzgitter
  • IGMG Ortsverein Salzgitter Lebenstedt e. V., Am Houdorn 2a
  • IGMG Ortsverein Salzgitter Watenstedt e. V., Watenstedterstraße 22
  • DITIB Salzgitter Bad Moschee, Braunschweiger Straße 65/A
  • DITIB Wolfenbüttel Moschee, Schützenstraße 37
  • DITIB Wolfsburg Moschee, Heinrich-Northof-Straße 79
  • Al Salam Moschee, Berliner Ring 39 Wolfsburg

Ein Sprecher des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) hatte den Rückgang unter anderem mit der Angst vor Übergriffen und fehlender Solidarität in der Gesellschaft begründet.

----------------------------------

Themen des Tages

Pitbull-Terrier geht auf Joggerin los – Reaktion des Halters schockiert

Braunschweig: Streifenwagen rammt Ampel – Polizei freut sich über Reaktionen

Braunschweig: Nach Eklat im Bus – jetzt spricht der Busfahrer

---------------------------------

Moscheegemeinden in Niedersachsen

In der Schura, dem Landesverband der Muslime, sind Muslime verschiedener Glaubensrichtungen und Nationalitäten zusammengeschlossen.

Zum Landesverband gehören 88 Moscheegemeinden in Niedersachsen. Neben der Schura gibt es auch den türkischen Moscheeverband Ditib, dem 84 weitere Gemeinden angehören. Jedes Jahr kommen etwa zwei neue Moscheen hinzu. (dpa)