Region38 

Flughafen Hannover: Strenge Regel! DAS ist künftig verboten

Flughafen Hannover: Bestimmte Maschinen dürfen ab 2020 nachts nicht mehr vom Flughafen Hannover starten oder landen. (Symbolbild)
Flughafen Hannover: Bestimmte Maschinen dürfen ab 2020 nachts nicht mehr vom Flughafen Hannover starten oder landen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Jochen Tack

Hannover. Kehrt zu später Stunde am Flughafen Hannover nun endlich Ruhe ein? Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) mitteilte, soll der nächtliche Luftverkehr am größten Flughafen Niedersachsen künftig stärker eingeschränkt werden als je zuvor.

Nur noch die absolut „notwendigen Flugbewegungen in der Nacht“ sollen stattfinden, wie das Wirtschaftsministerium am Abend des 18. Dezembers mitteilte – und auch das nur dann, wenn die Charter- und Linienflüge die erlaubten Lärmklassen einhalten.

Flughafen Hannover: Ab 2020 gelten strengere Nachtflugregeln

Ab dem 1. Januar 2020 dürfen nachts am Flughafen Hannover nur noch die leisen Kapitel-4-Maschinen starten und landen. Das erklärte ein Ministeriumssprecher gegenüber der dpa. Sollte ein lauteres Klasse-3-Flugzeug erfolgreich für die Klasse 4 nachgerüstet worden sein, könne es ebenfalls eine Flugerlaubnis erhalten.

--------------------------------------------

Mehr Themen

--------------------------------------------

Bereits Mitte November war von einem Landeverbot für Fracht- und Passagierflugzeuge der Klasse 3 die Rede. Dies betrifft etwa die Airbus-Modelle A300 und A310 sowie die Boeing-Modelle 757 und 767. Wieviele dieser Maschinentypen nächtlich ein Landung am Flughafen Hannover einlegen, ist nicht bekannt.

Komplettes Nachtflugverbot gefährdet tausende Arbeitsplätze

Die Regeländerungen ab 2020 sollen zunächst für zehn Jahre gelten. Warum nicht auf ein komplettes Nachtflugverbot gesetzt wird? Das hätte schwerwiegende wirtschaftliche Folgen für den Flughafen Hannover.

Bei einem Nachtflugverbot für alle Maschinen wären mehr als 3.000 Arbeitsplätze bedroht. (at mit dpa)