Region38 

Hannover: Schwarzes Wochenende! Zwei Frauen sterben bei Unfällen

Schwarzes Wochenende in Hannover. Zwei Frauen starben wegen Unfällen im Straßenverkehr. (Symbolbild)
Schwarzes Wochenende in Hannover. Zwei Frauen starben wegen Unfällen im Straßenverkehr. (Symbolbild)
Foto: imago images / Andreas Gora

Schwarzes Wochenende bei Hannover.

Zwei Frauen haben an diesem Wochenende in und bei Hannover ihr Leben durch Verkehrsunfälle verloren.

Hannover: 20-jährige erliegt ihren schweren Verletzungen

Eine 20 Jahre alte Frau erlag am Samstag in einer Klinik ihren Verletzungen, das teilt die Polizei mit. Bereits am Montag war sie an einer Kreuzung zwischen Gerstorf bei Hannover und der Kreuzung zur B3 in ihrem Fahrzeug mit einem Transporter kollidiert.

Die Zwanzigjährige geriet im Ausgang einer Rechtskurve in den Gegenverkehr. Dabei prallte ihr Mini mit dem herannahenden Transporter zusammen. Die Frau erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, wo sie am Samstag verstarb.

Autofahrer erfasst Seniorin mit Rollator

Ebenfalls am Samstag erfasste ein 56-jähriger Autofahrer eine 80 Jahre alte Frau, die mit ihrem Rollator auf die Lange-Feld-Straße in Hannover-Letter auf die Straße getreten war.

--------------------------

Mehr Themen aus der Region:

--------------------------

Der 56-Jährige fuhr mit seinem Wagen auf dieser Straße in Richtung Kirchstraße und übersah die Frau, die hinter einem Transporter die Fahrbahn überqueren wollte.

Rettungskräfte bringen Seniorin in Klinik

Der Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte gegen die 80-Jährige. Rettungskräfte brachten die Seniorin in eine Klinik, in der sie laut Polizei noch am selben Tag verstarb.

Die Lange-Feld-Straße war am Samstag bis 18 Uhr gesperrt. (vh)