Veröffentlicht inSalzgitter

54-Jähriger bewirft Nebenbuhler mit Hundefutter

Hundefutter.jpg
Auch Hundeknochen können weh tun... Foto: dpa
  • Männer haben sich schon mehrfach aktenkundig gestritten.
  • Frau ist offenbar Auslöser.
  • Anzeige wegen Körperverletzung.

Salzgitter. 

Die beiden Männer haben etwas gemeinsam: die gleiche (Ex-)Freundin. Offenbar ging es um jene Frau, als sich ein 48-Jähriger und ein 54-Jähriger vor der Spielothek in der Kattowitzer Straße in Salzgitter-Lebenstedt in die Haare gerieten.

Wie die Polizei am Samstag, 6. August, berichtete, hat der 54-Jährige seinen jüngeren Nebenbuhler angegriffen, als dieser die Spielothek verließ und sich in seinen Pkw setzte: Der mutmaßliche Täter riss die Tür auf, hinderte den 48-Jährigen am Losfahren – und bewarf seinen Kontrahenten mit Hundefutter. Allerdings war es nicht das Feuchte, sondern Trockenfutter.

Genau dies aber war ziemlich hart: Der Angegriffene berichtete der Polizei, er sei schmerzhaft am Kopf getroffen worden. Denn merke: Auch Hundeknochen können weh tun…

Nach der Auseinandersetzung verließ der 54-Jährige den Ort des Geschehens zu Fuß. Allerdings: Er ist der Polizei durchaus bekannt – nach deren Angaben hat es zwischen den beiden Lebenstädtern bereits häufig Beziehungsstreitigkeiten wegen der Frau gegeben. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung gegen den 54-Jährigen.