Veröffentlicht inSalzgitter

Streit um Drogen: Brüder drohen 41-Jährigem mit dem Tod

Elektroschocker.jpg
Unter anderem haben die Brüder ihrem Kontrahenten einen Elektroschocker vors Gesicht gehalten (Symbolbild). Foto: dpa

Salzgitter. 

Räuberische Erpressung und Bedrohung: Wegen dieser Vorwürfe ermittelt die Polizei gegen zwei 28- beziehungsweise 23-jährige Brüder aus Salzgitter.

Die beiden sollen am späten Freitagabend einen 41-jährigen Mann in dessen Wohnung in der Schubertstraße bezichtigt haben, ihnen kürzlich Marihuana gestohlen zu haben. Zwar bestritt jener die Vorwürfe, doch die Brüder glaubten ihm offensichtlich nicht.

Nach Angaben der Polizei drückten die beiden den 41-Jährigen auf ein Sofa, würgten ihn und hielten ihm einen Elektroschocker vors Gesicht. Außerdem verlangten sie von ihm 200 Euro – andernfalls würden sie ihn totschlagen.

Anschließend seien die beiden Angreifer in unbekannte Richtung geflüchtet, berichtete die Polizei. Bei allen drei Beteiligten handele es sich um „amtsbekannte Männer“.