Salzgitter 

Kündigungs-Streit: Köklü siegt vor Arbeitsgericht

Adnan Köklü vor dem Arbeitsgericht Braunschweig.
Adnan Köklü vor dem Arbeitsgericht Braunschweig.
Foto: news38.de

Salzgitter/Braunschweig. Im Streit um die fristlose Kündigung des Betriebsratmitglieds Adnan Köklü bei der Salzgitter Flachstahl GmbH, hat der Kläger einen Sieg errungen. Wie Köklü am Mittwoch, 6. September, auf seiner Facebook-Seite mitteilte, hat das Arbeitsgericht Braunschweig die zwei außerordentlichen Kündigungen gegen ihn für unwirksam erklärt.

Köklü beschreibt die stattgegebene Kündigungsschutzklage als "Sieg für die freiheitlich demokratische Grundordnung und als Schutz der Meinungsfreiheit".

Zuvor hatte Köklü bereits ein Verfahren wegen des Ausschlusses aus dem Betriebsrat gewonnen.