Salzgitter 

Unfall auf A39: Zwei Autos brennen komplett aus

Salzgitter. Nach einem Unfall auf der A39 kurz vor Salzgitter-Thiede in Richtung Braunschweig sind zwei Autos komplett ausgebrannt. Bei dem Unfall habe es einen Schwer- sowie zwei Leichtverletzte gegeben, sagte Einsatzleiter Daniel Graf gegenüber news38.de.

Zunächst hatte es geheißen, dass "nur" ein Auto brennt. Auf der Anfahrt habe sich rausgestellt, dass es zwei Autos sind. Im Einsatz sind die Berufsfeuerwehr sowie die Wehren aus Thiede und Lichtenberg.

Die A39 war in Richtung Braunschweig voll gesperrt. Inzwischen ist sie wieder frei!

Ursache und Schadenshöhe stehen noch nicht fest. Unser Reporter berichtet, dass angeblich mehrere Autofahrer an der Unfallstelle vorbeigefahren sind ohne aktiv zu helfen. Mit einer Rettungsgasse habe es erst spät geklappt.

Erst am Donnerstag war in Salzgitter ein Auto ausgebrannt.

Die Bilder: