Salzgitter 

Liebeshotel: Neues Freudenhaus in Westerlinde?

Westerlinde. Bedenken über ein geplantes Bordell im ehemaligen Rasthaus Meine, nahe der A39 bei Westerlinde, hat Betreiberin Angela Wittenberg gegenüber der am Freitag abgewiesen. Bis in den Gemeinderat sind die Gerüchte über ein neues Freudenhaus und gedrungen und haben die die lokalen Gemüter erregt.

Vielmehr sei eine Neunutzung der Räumlichkeiten als Hotel für "schöne Stunden" geplant, wie Wittenberg gegenüber der Zeitung angibt. Kurzzeitgäste sollen angezogen werden. In erster Linie Paare, die sich "eine Auszeit vom Alltag" gönnen wollen.

Wittenberg bertreibt bereits Herbergen in Hildesheim und Bockenem. Ihr Etablissement in Hildesheim könnte die Gerüchteküche zum kochen gebracht haben. Dort steht das Thema Sex im Vordergrund: Themenzimmer mit Namen wie "Quick and Go" oder "Shades of Grey" sind ein Entspannungsort für Liebende.

Im neuen Hotel in Westerlinde solle Erotik nur eine untergeordnete Rolle spielen. Noch in diesem Jahr soll eröffnet werden.