Salzgitter 

Indirekt: Geisterfahrer löst Unfall aus

Salzgitter. Zwei Zivilpersonen, ein Streifenwagen, ein Geisterfahrer: Eine Verkettung unglücklicher Gegebenheiten führte in Gebhardshagen dazu, dass eine Frau nach einem Autounfall ins Krankenhaus musste.

Die 35-Jährige wollte von der Straße Vor der Burg nach rechts auf die Nord-Süd-Straße abbiegen. Dieses Unterfangen stoppte sie jedoch abrupt, als ein Streifenwagen mit Sirenen und Blaulicht von links auf sie zukam. Die Frau hielt an um die Polizei durchzulassen.

Das bemerkte der 56-jährige Fahrer hinter ihr jedoch zu spät und krachte in ihren Wagen. Bei dem Aufprall wurde die Frau leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro

Geisterfahrer gesucht

Grund für den Einsatz der Polizei war, dass ein "Geisterfahrer" auf der Nord-Süd-Straße gemeldet wurde. Diesen konnte die Polizei nicht mehr dingfest machen. Wer Hinweise zu dem Falschfahrer geben kann, meldet dies der Polizei Salzgitter-Bad unter der Nummer 05341/8250.