Salzgitter 

MAN ist dran: Metaller streiken in Salzgitter

Anhänger der IG Metall Salzgitter-Peine demonstrieren in Salzgitter. (Archivbild)
Anhänger der IG Metall Salzgitter-Peine demonstrieren in Salzgitter. (Archivbild)
Foto: Christoph Schmidt/dpa

Hannover/Salzgitter. Die IG Metall in Niedersachsen setzt ihre ganztägigen Warnstreiks fort. Bestreikt wird am heutigen Freitag, 2. Februar, unter anderem auch MAN in der Heinrich-Büssing-Straße in Salzgitter.

"Die Stimmung bei den ganztägigen Warnstreiks ist hervorragend", betonte der für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zuständige IG-Metall-Bezirksleiter und Verhandlungsführer Thorsten Gröger.

"Deutliches Signal"

Hier werde die Entschlossenheit der Beschäftigten merklich spürbar. "Das Signal an die Arbeitgeber ist deutlich, endlich einzulenken und eine Lösung am Verhandlungstisch zu ermöglichen", forderte er.

Am Donnerstag hatte es unter anderem Warnstreiks bei Volkswagen in Wolfsburg und Braunschweig gegeben.

Sechs Prozent mehr

Hintergrund: Die Metaller wollen in der laufenden Tarifrunde die Arbeitgeber zurück an den Verhandlungstisch zwingen und ihre Forderungen nach sechs Prozent mehr Entgelt und neuen Arbeitszeitregelungen durchsetzen.