Salzgitter 

Auto kracht in Kneipe: Kind schwer am Kopf verletzt

Laut Polizei war Alkohol im Spiel.
Laut Polizei war Alkohol im Spiel.
Foto: Rudolf Karliczek
  • Autofahrer verliert Kontrolle über seinen Wagen.
  • Feuerwehr muss drei Verletzte befreien.
  • Polizei: Fahrer war alkoholisiert.

Salzgitter. Schwerer Unfall am Abend in Salzgitter-Baddrei Menschen wurden dabei verletzt. Zwei Erwachsene erlitten leichte Verletzungen, ein kleiner Junge wurde laut Kevin Hausdörfer von der Polizei Salzgitter "relativ schwer im Kopfbereich verletzt".

Hausdörfer sagte news38.de vor Ort, dass der Unfallfahrer auf der Breiten Straße die Kontrolle über seinen Wagen verloren hat.

Auf Bürgersteig

Er sei dann ins Schleudern geraten, gegen einen Zaun geprallt und nach links von der Fahrbahn abgekommen. Dort krachte der Wagen dann mit einem parkenden Fahrzeug zusammen, das wiederum auf ein drittes Auto geschoben wurde.

Alle eingeklemmt

Das Unfallauto krachte dann noch gegen eine Hauswand, beschädigte das Fenster einer Gaststätte und kam letztlich an einem Anhänger auf dem Fußweg zum Stehen. In der Kneipe wurde niemand verletzt.

Alle drei Insassen wurden im Auto eingeklemmt. "Der Fahrer war offensichtlich alkoholisiert", so die Polizei vor Ort..

Ab ins Klinikum

Guntram Vollmer, der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Salzgitter, sagte uns, dass seine Kollegen die Eingeklemmten befreien konnten. Das Kind kam ins Klinikum nach Braunschweig, die Erwachsenen wurden ins Krankenhaus nach Lebenstedt gebracht.

Ursache und Schadenshöhe müssen noch ermittelt werden.

Szenerie nach dem Unfall: