Salzgitter 

Schwerer Unfall am Morgen: Mann in Lebensgefahr

Der Mann hat nach einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.
Der Mann hat nach einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Ein 52-jährige Mann ist am frühen Montagmorgen mit seinem Kleintransporter auf der Kreisstraße 28 unterwegs gewesen. Er kam aus Ohlendorf und ist in Richtung Gielde gegen zwei Bäume geprallt und wurde dabei lebensgefährlich verletzt. "Als wir an der Unfallstelle ankamen, war der Mann nicht ansprechbar", so Einsatzleiter Simon Rebel von der Berufsfeuerwehr Salzgitter.

"Nach einem Überholvorgang in einer Linkskurve hat der 52-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen zwei Bäume", das berichtet die Polizei.

Gemeinsam mit der Freiwilligen Wehr aus Ohlendorf konnten die Einsatzkräfte den Mann schnell aus dem Unfallwagen befreien. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Hannover geflogen.

Die K28 wird noch einige Zeit gesperrt bleiben: "Wir müssen jetzt erst die Spuren sichern. Dann muss die Straße von einer Firma gereinigt werden, denn es ist viel Flüssigkeit ausgelaufen", erklärt Jan-Christopher Bernhard von der Polizei Salzgitter.