Salzgitter 

Ölspur stoppen: Feuerwehren bauen Sperren

Das Öl drohte, in die Gewässer zu gelangen.
Das Öl drohte, in die Gewässer zu gelangen.
Foto: Feuerwehren Baddeckenstedt

Baddeckenstedt. Ein Verkehrsunfall und ein Öl- und Umwelteinsatz hat die Feuerwehren in Samtzgemeinde Baddeckenstedt auf den Plan gerufen. Wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtete, hatte sich eine Ölspur gleich durch mehrere Ortschaften der Gemeinde gezogen. Der starke Regen drohte, das Öl in die Kanalisation und in offene Gewässer und Gräben zu spülen.

Mit viel Bindemittel zum Abbinden und zur Rutschhemmung sicherten insgesamt 10 Feuerwehren die Einsatzstelle. Vor mehreren Eingängen zur Kanalisation in den Gemeinden Haverlah, Elbe und Baddeckenstedt installierten die Einsatzkräfte dann noch Ölsperren, um die Gewässer zu schützen.

Nach etwa zweieinhalb Stunden hatte die Feuerwehr die Situation im Griff und konnte größeren Schaden abwenden

.

Vorher noch ein Unfall

Zusätzlich kamen auch die Örtliche Einsatzleitung Baddeckenstedt, Mitarbeiter des Umweltamtes Wolfenbüttel, des Wasserverbandes Peine und eine Spezialfirma zur Schadensbeseitigung zum Einsatz. Über den Verursacher ist derzeit nichts bekannt.

Bereits kurz vor der Alarmierung zu dem Öl- Einsatz wurden die Feuerwehren heute Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall nach Heere alarmiert. Ein PKW war nach einem Zusammenstoß mit einem anderen PKW in Brand geraten. Glücklicherweise waren entgegen der ersten Alarmierung keine Personen eingeklemmt.