Salzgitter 

Tödliche Schüsse in Lebenstedt - Täter weiter auf der Flucht

Der Bereich rund um den Jägerweg wurde von Polizeiautos abgeschirmt.
Der Bereich rund um den Jägerweg wurde von Polizeiautos abgeschirmt.
Foto: Rudolf Karliczek

Lebenstedt. Nach den tödlichen Schüssen auf eine 30-Jährige in Salzgitter am Montagabend ist der Täter weiter auf der Flucht. "Wir sind weiterhin aktiv auf der Suche", sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Bei dem Gesuchten handelt es sich um einen polizeibekannten 38-Jährigen. Die 30-Jährige wurde auf offener Straße erschossen.

Eine 32-jährige Begleiterin der Frau wurde ebenfalls von einem Schuss getroffen und in ein Krankenhaus gebracht. "Sie ist jetzt außer Lebensgefahr", sagte der Polizeisprecher am Dienstagmorgen der Deutschen Presseagentur weiter. Die genauen Hintergründe der Tat seien weiterhin unklar. Die Fahndung läuft auf Hochtouren.

Täter auf der Flucht

Wie es zu dem Familiendrama gekommen ist, ist bisher noch ungeklärt. Der Täter ist der Polizei jedoch bekannt. "Er ist 38 Jahre alt und derzeit auf der Flucht", erklärt Pintak vor Ort. Der Mann ist offenbar mit einem weißen Golf in den Jägerweg gefahren und damit auch wieder geflüchtet.

Zeugen aus der Nachbarschaft hatten im Jägerweg zuvor Schüsse gehört. "Wir waren im Garten, als wir den Knall gehört haben", erzählt uns ein Nachbar am Telefon. Er hat sich inzwischen mit seiner Frau in der Wohnung verschanzt. "Wir überlegen ernsthaft, ob wir hier wegziehen sollten."