Salzgitter 

El Andaluz gewinnen Contest: "Ziemlich abgefahren!"

El Andaluz haben den "Salzig-Bandcotest" gewonnen.
El Andaluz haben den "Salzig-Bandcotest" gewonnen.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Sie hatten noch nie etwas gewonnen. Das hat sich schlagartig geändert: Die Jungs von "El Andaluz" haben den "Salzig-Bandwettbewerb" gewonnen. Das Trio setzte sich in der Nacht zu Sonntag beim Altstadtfest in Salzgitter-Bad gegen vier Konkurrenten durch.

Drunken Weirdo Blues

"Das ist alles ziemlich abgefahren. Wir sind sehr überrascht, stolz und glücklich", sagte Sänger und Gitarrist Martin Laumeyer zu news38.de. "El Andaluz" mischen Blues-, Surf-, Rock- und Punkmusik. "Wir nennen es den 'Drunken Weirdo Blues' - also den Blues des seltsamen Typen, der gerne mal ein oder zwei Bierchen trinkt", lacht Martin.

"Verdienter Lohn"

Jens Bogdan von der Stadt Salzgitter war voll des Lobes: "Die Jungs haben sich im vergangenen Jahr brutal gut entwickelt. Der Sieg ist der verdiente Lohn für die ganze Arbeit." Die Band sei auf den Punkt vorbereitet und trotzdem sehr locker dabei gewesen. "Das Komplettpaket war sehr gut", so Bogdan.

Ab ins Studio

"El Andaluz" dürfen jetzt eine Woche lang Songs im Tonstudio aufnehmen, der Gewinn hat einen Wert von 1.500 Euro. Gleichzeitig hat sich die Band für das Halbfinale des "Local Heroes Bandwettbewerbs" in Hannover qualifiziert.

Außerdem darf das Trio am heutigen Sonntag gegen 17 Uhr auf der Jugendbühne des Altstadtfests sowie beim Seefest 2019 auf der Bühne am Salzgittersee auftreten.