Salzgitter 

Streit in Flüchtlingsunterkunft: Mann zückt Messer

Die zentrale Asylbewerberunterkunft an der Nord-Süd-Straße in Hallendorf.
Die zentrale Asylbewerberunterkunft an der Nord-Süd-Straße in Hallendorf.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. In der Flüchtlingsunterkunft Nord-Süd-Straße in Hallendorf ist ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Die Polizei Salzgitter berichtet am Sonntag, dass ein 21-jähriger Afghane und ein 34-jähriger Algerier sich offenbar schon länger nicht ausstehen konnten.

Am späten Samstagabend artete der Konflikt dann aus: Der 21-Jährige ging mit einem Küchenmesser auf seinen Nachbarn los. Zum Glück verletzte er den Algerier nur leicht.

Die alarmierte Polizei nahm den Afghanen dann mit auf die Wache, wo er die ganze Nacht über blieb. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung laufen.