Anzeige
Salzgitter 

Smart Home: Energieeffizient und sparsam

Spar Geld und schon die Umwelt mit den effizienten Smart Home Funktionen
Spar Geld und schon die Umwelt mit den effizienten Smart Home Funktionen
Foto: iStock / alexsl
Von der Heizung bis zum Handy – die meisten Geräte werden mit Strom in Betrieb gehalten. Und das kann ganz schön ins Geld gehen. Wir verraten Dir, wie Du Deine Kosten senkst und dennoch Komfort in vollem Umfang erlebst.

Das Handy hängt fast dauernd am Stromkabel, der PC ist ständig in Betrieb und die Fenster sind den ganzen Tag gekippt, doch leider hast Du vergessen, die Heizung runter zu drehen – wer kennt das nicht? Spätestens, wenn die nächste Stromrechnung mit einer saftigen Nachzahlungsforderung im Briefkasten landet, stellst Du fest, dass Du im wahrsten Sinne Dein Geld zum Fenster rauswirfst. Dabei ist Strom sparen nicht nur für den eigenen Geldbeutel sinnvoll, sondern auch ein guter Dienst an der Umwelt. Und übrigens kinderleicht dank Smart Home!

5 Tipps, wie Du mit Smart Home Funktionen Strom sparen und die Umwelt schonen kannst

Tipp 1: Ob Wasserkocher oder Kaffeemaschine – selbst, wenn Geräte nicht angeschaltet sind, verbrauchen sie Strom, solange der Stecker in der Steckdose steckt. Smarte Stromschalter sind hier eine sinnvolle Ergänzung. So kannst Du maximale Laufzeiten festlegen und per App Zeitschaltpläne erstellen, mit denen Du den Betrieb Deiner Geräte effizient gestaltest.

Tipp 2: Egal, ob Du den Werkzeugkasten aus dem Keller, das Fahrrad aus dem Schuppen oder den Karton mit alten Fotos vom Dachboden holst – eines vergessen die meisten: Das Licht wieder auszuschalten. In Räumen, die selten genutzt werden, machen daher Bewegungsmelder häufig Sinn, um diesen überflüssigen Stromverbrauch zu vermeiden.

Tipp 3: Nachts sind nicht nur alle Katzen grau, sondern Strom oftmals günstiger. Denn in diesen Zeiten ist der Verbrauch sehr gering. Wenn Du also einen Tarif hast, bei dem der Nachtstrom günstiger ist, dann lohnen sich programmierbare Haushaltsgeräte. Denn, während Du schläfst, wäscht, spült und trocknen Waschmaschine, Geschirrspüler und Trockner und Du sparst bares Geld!

Tipp 4: Wer liebt es nicht, wenn an einem kalten Morgen ein vorgeheiztes Bad auf uns wartet? Dazu muss aber nicht die ganze Nacht die Heizung auf voller Leistung laufen. Mit zeitlich steuerbaren Reglern fährt sich der Heizkörper rechtzeitig hoch, um Dir den Start in den Tag angenehmer zu machen. Während Du dann ins Büro gehst, schalten sich die Thermostate wieder herunter. Mittels App und/oder Zeitschaltplan, bestimmst Du, ab wann dann wieder gewärmt wird. Übrigens gilt dies natürlich nicht nur für das Badezimmer, sondern für jeden Heizkörper in jedem Raum individuell.

Tipp 5: Wer sein Zuhause über Smart Home steuert, kann schnell sogenannte Stromfresser ausfindig machen und Geräte über Voreinstellungen besser kontrollieren. So erkennst Du schnell, ob es sich lohnt, den alten Kühlschrank auszutauschen, Glühbirnen gegen LEDs zu wechseln oder wie hoch die Kosten für den Stand-By-Modus des Fernsehers sind.

Die WEVG, das Energieversorgungsunternehmen für Salzgitter und das Umland, hat ein ganz besonderes Angebot für Dich: Beim Abschluss eines SmartPower oder SmartPower-Online Vertrags, bekommst Du ein Starterset von wesmartify kostenlos dazu und hast damit die beste Basis, um Dein Zuhause energiesparend und komfortabel zu gestalten. So einfach sparst Du Strom und bares Geld!
Details zu den Verträgen und Teilnahmebedingungen erhältst Du unter: www.wevg.com

Salzgitter 

Studieren in den Ferien? Geht an der Kinder-Uni in Salzgitter

Kindgerechte Vorlesungen und Exkursionen erwarten die Junior-Studenten in den Ferien am Helios Klinikum Salzgitter.
Kindgerechte Vorlesungen und Exkursionen erwarten die Junior-Studenten in den Ferien am Helios Klinikum Salzgitter.
Foto: Helios Klinikum Salzgitter
Mehr lesen