Salzgitter 

Rechte Demo-Werbung in Salzgitter - Plakat mit kurzem Auftritt

Am Samstag richtet sich Widerstand gegen eine NPD-Demo in Salzgitter (Symbolbild).
Am Samstag richtet sich Widerstand gegen eine NPD-Demo in Salzgitter (Symbolbild).
Foto: Hendrik Schmidt / dpa

Salzgitter. Schon wieder haben Rechte in Salzgitter ihre Spuren hinterlassen. Die Polizei prüft jetzt, ob sie ein Ermittlungsverfahren einleitet.

Am Sonntagabend traf es das Rathaus in der Joachim-Campe-Straße in Lebenstedt. Unbekannte hatten dort ein Plakat mit dem Spruch "Heimat retten - Überfremdung stoppen! Demo 24.11. SZ-Lebenstedt!" aufgehängt. Der Stofffetzen lagert inzwischen bei der Polizei.

Bilder einer NPD-Aktion in Salzgitter:

Zuletzt hatte mutmaßlich die NPD auch unter anderem Parteibüros in Salzgitter attackiert.

Hintergrund ist die NPD-Demo am kommenden Samstag, gegen die sich in Salzgitter mehr und mehr Widerstand richtet. Ein großes Bündnis hat zur Gegendemo aufgerufen. (ck)