Salzgitter 

Firma aus Salzgitter zeigt Haltung – und kassiert Hass von der NPD

Am Samstag will die NPD in Salzgitter aufmarschieren. Dagegen richtet sich Widerstand. (Archivbild)
Am Samstag will die NPD in Salzgitter aufmarschieren. Dagegen richtet sich Widerstand. (Archivbild)
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Die Firma Witt Elektro GmbH ist ins Fadenkreuz der NPD geraten. Die Partei hetzt bundesweit gegen das Unternehmen aus Salzgitter.

Hintergrund: Witt hatte sich politisch klar positioniert und den Künstler "Moe Phoenix" fürs Fest der Demokratie am kommenden Samstag nach Salzgitter gelotst. Bei Facebook heißt es, dass das Fest der Kultur des Unternehmens entspricht.

"Salzgitter ist ein bunte Mischung"

"Salzgitter ist ein bunte Mischung aus sämtliche Nationen, genauso wie unsere Mitarbeiter im Unternehmen. Wir genießen die kulturelle Vielfalt und sind in der Lage auf 10 Sprachen zu kommunizieren", schreibt Witt. In der Firma herrsche Respekt und Verständnis zueinander.

"Wir sind nicht linksextrem. Wir setzen uns nur für Demokratie und Harmonie ein", sagt Eugen Witt zu news38.de. Aber auch damit hat die NPD offensichtlich ein Problem.

Auf der Seite der Bundes-Partei riefen die Rechtsextremen dazu auf, die Firma Witt bei Facebook "entsprechend zu bewerten". Die NPDler sollten auch ihre "Gedanken auf der Seite hinterlassen." Und das wurde dann auch gemacht.

Unterdessen hat sich auch die IG Metall eingeschaltet. Sie unterstützt die Firma Witt. "Rechter Hetze muss immer entgegengewirkt werden – egal ob im Alltag auf der Straße oder im Netz", sagt Matthias Wilhelm, Bevollmächtigter der IG Metall am Donnerstag zu news38.de.

Witt bekommt Droh-Anrufe

Nach unseren Informationen hat die Firma Witt sämtliche Hasskommentare gelöscht und die Kommentarfunktion bei Facebook zeitweise ausgeschaltet. Eugen Witt hat auch seine Handynummer von der Seite entfernt, weil er Droh-Anrufe bekommen hat. "Irgendwann bin ich nicht mehr dran gegangen."

Inzwischen erfährt das Unternehmen aber wiederum so viel Solidarität, dass man wieder bewerten und kommentieren kann: "Klasse Laden. Super Personal", "Super Service, sehr zu empfehlen" oder "Fachkundige Mitarbeiter und gutes Engagement in jeglicher Hinsicht" ist dort zu lesen.

Die NPD hat den Aufruf inzwischen wieder gelöscht. Witt hat sich jetzt polizeiliche Unterstützung geholt. "Wir hoffen, dass wir die ganzen schlechten Bewertungen so wieder löschen können." (ck)