Salzgitter 

Unfall an A39: Auto kommt von der Straße ab und überschlägt sich

Der Fahrer überschlug sich mit seinem VW Touran und bliebt auf dem Grünstreifen liegen.
Der Fahrer überschlug sich mit seinem VW Touran und bliebt auf dem Grünstreifen liegen.
Foto: Rudolf Karliczek

Baddeckenstedt. Zu einem schweren Unfall ist es am Morgen an einer Abfahrt der A39 bei Salzgitter gekommen. Ein 59-jähriger Fahrer eines VW Touran kam an der Abfahrt Baddeckenstedt von der Fahrbahn ab.

Wohl ohne Fremdverschulden, wie die Polizei Hildesheim auf Nachfrage mitteilte.

VW kommt von Fahrbahn ab und überschlägt sich

Der Mann aus dem Landkreis Gifhorn war auf der A39 aus Salzgitter in Richtung A7 unterwegs. Aus ungeklärten Gründen kam er mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab. Auf dem Grünstreifen kollidierte die Vorderseite seines Autos mit einem Baum.

Beim Umfallen beschädigte der Wagen einen weiteren Baum und blieb auf der Fahrerseite liegen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Daumen drücken für Fabian: Heute wird's Ernst bei "The Voice of Germany"

Mehr Moos für frische Luft: Grüne Wände kommen nach Braunschweig

• Top-News des Tages:

Edeka: Achtung, Supermarkt ruft dieses beliebte Produkt zurück – es besteht Verletzungsgefahr!

Bonsais Familie zog einfach weg: Jetzt sucht die Katzendame ein neues Heim

-------------------------------------

Fahrer verletzt sich nur leicht

„Der Mann verletzte sich nur leicht und klagte über Schmerzen am Arm“, so Jan Paul Makowski, Polizeipressesprecher. Ein Rettungswagen fuhr den 59-Jährigen in ein Krankenhaus in Salzgitter-Ledenstedt.

An dem Auto selbst entstand ein Schaden von 9000 Euro. Der Sachschaden an den Bäumen beziffert sich auf 3000 Euro. Die Abfahrt musste nach Angaben der Polizei für fünf bis zehn Minuten gesperrt werden. (mb)