Salzgitter 

Blutspuren in Hausflur in Salzgitter: Das ist der Grund

Hier kam es zu dem Streit.
Hier kam es zu dem Streit.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. In einem Haus in der Kattowitzer Straße in Salzgitter-Lebenstedt ist ein Streit eskaliert. Nachbarn rätselten über Blutspuren in ihrem Hausflur.

Polizeisprecher Björn Hirsch bringt jetzt Licht ins Dunkle. Er sagte news38.de am Samstag, dass die Ermittler von "Streitigkeiten im häuslichen Bereich" ausgehen. Ein Mann habe sich wohl selbst Verletzungen zugefügt. Wie schwer diese sind, ist unklar.

Passiert ist das Ganze schon in der Nacht auf Freitag. Die Nachbarn sagen, dass die Blutspritzer immer noch zu sehen sind. Das bestätigte auch unser Reporter.

news38.de verzichtet an dieser Stelle bewusst darauf, entsprechendes Bildmaterial zu veröffentlichen.

Depressiv? Es gibt Hilfe!

Wir berichten in der Regel nicht über Selbsttötungen oder Selbstmord-Drohungen, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben – außer, die Taten erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Ihr selbst depressiv seid, Selbstmord-Gedanken habt, kontaktiert bitte umgehend die Telefonseelsorge.

Unter den kostenlosen Hotlines 0800/1110111 und 0800/1110222 bekommt Ihr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können. (ck)