Salzgitter 

Frust auf der A39 bei Salzgitter: Autofahrer zückt Schusswaffe

Die Polizei fand bei dem Mann eine Schreckschusswaffe und ein Messer (Symbolbild).
Die Polizei fand bei dem Mann eine Schreckschusswaffe und ein Messer (Symbolbild).
Foto: dpa

Salzgitter. Auf der A39 hat ein Autofahrer einen anderen Autofahrer bedroht – mit einer Schusswaffe!

Fahrer richtet Waffe auf anderes Auto

Der 26-jährige Mann aus Baddeckenstedt hatte sich laut Polizei am Samstagmittag dermaßen über die Fahrweise des anderen Fahrers aufgeregt, dass er eine Waffe auf ihn richtete.

Der Bedrohte wiederum ließ sich offenbar nicht einschüchtern. Im Gegenteil. Er verfolgte den Täter, als dieser von der A39 abfuhr, und alarmierte die Polizei.

Polizei stoppt Mann in Salzgitter

Die Beamten konnten den 26-Jährigen dann auf der Swindonstraße in Salzgitter anhalten. Bei der Kontrolle fanden sie bei ihm neben einer Schreckschusswaffe auch noch ein Messer im Auto.

Beides wurde beschlagnahmt. Auf den Mann kommt jetzt ein Strafverfahren zu. (ck)