Salzgitter 

Stadt Salzgitter setzt auf "Erziehungs-Effekt": Deswegen blitzen die neuen Blitzer nicht immer

Mitarbeiter montieren einen neuen festen Blitzer in Salzgitter. Diese Säule steht auf der Kattowitzer Straße Höhe Römerbad  in Richtung Salder.
Mitarbeiter montieren einen neuen festen Blitzer in Salzgitter. Diese Säule steht auf der Kattowitzer Straße Höhe Römerbad in Richtung Salder.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Die Stadt Salzgitter schaut auf der Kattowitzer Straße künftig genauer hin - beziehungsweise lässt hinschauen. Sie hat am Dienstag zwei neue feste Blitzer aufgestellt.

Zwei feste Blitzer in Salzgitter

Einer steht in Höhe Römerbad in Richtung Salder, der andere wurde zwischen Salder und Lebenstedt vor dem ehemaligen Kreisel stadteinwärts positioniert.

Das "Gemeine" daran ist, dass immer nur einer der Blitzer scharf ist: "Es wird eine Kamera für beide Säulen beschafft und abwechselnd eingesetzt", schreibt die Stadt Salzgitter auf news38.de-Nachfrage.

Verwandte Artikel:

Beim zuständigen Fachdienst Bürgerservice und Ordnung setzt man darauf, dass die Säulen "an sich schon einen erzieherischen Effekt haben". Ab wann die Blitzer aktiv sind, will die Stadt nicht verraten.

Neuer Blitzer an Nord-Süd-Straße

Demnach haben Verkehrsbehörde und Polizei die Standorte zusammen ausgewählt. "Ein weiterer Standort ist noch die Nord-Süd-Straße Höhe Erzwäsche", so die Stadt. Der Rat habe den Standortvorschlägen zugestimmt.

Illegale Straßenrennen?

Die Stadt begründet die stationäre Verkehrsüberwachung damit, dass so die Verkehrssicherheit erhöht wird: "Auf der Kattowitzer Straße besteht einerseits schon tagsüber ein recht hohes Geschwindigkeitsniveau, zusätzlich gibt es Hinweise, dass diese Straße nachts auch zu illegalen Straßenrennen genutzt wird", heißt es. (ck)

Mehr Artikel auf der Braunschweiger Zeitung