Salzgitter 

Salzgitter: Auto geht in Flammen auf - Fahrerin kann sich retten

In Salzgitter ist in der Nacht ein Auto abgebrannt.
In Salzgitter ist in der Nacht ein Auto abgebrannt.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. An der A39-Abfahrt in Thiede ist in der Nacht ein Auto ausgebrannt. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Wagen schon komplett in Flammen, sagte uns Einsatzleiter Ulf Weinert.

Verletzt wurde niemand. Die 48-jährige Fahrerin aus Schwülper konnte ihr Fahrzeug geistesgegenwärtig an der Anschlussstelle von der Autobahn fahren und aussteigen, so die Polizei.

Auto brennt in Salzgitter ab

Die Freiwillige Feuerwehr Thiede konnte den Brand mit Schaum relativ schnell löschen. Danach musste die Straßenmeisterei sich noch um eine hinterlassene Ölspur kümmern.

Bilder des Einsatzes:

Wieso das Auto abgebrannt ist, ist noch unklar. Das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden, welcher auf rund 3.000 Euro geschätzt wird.(ck)