Salzgitter 

Großeinsatz der Feuerwehr in Salzgitter: Hunderte Gaffer bei Großbrand in der City

Die Feuerwehr war in der Innenstadt Salzgitters im Einsatz.
Die Feuerwehr war in der Innenstadt Salzgitters im Einsatz.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Großbrand in der Innenstadt von Salzgitter-Bad: Am Klesmerplatz brannten am Montagabend ein Wohn- und ein Geschäftshaus. Rauchwolken waren über der Altstadt zu sehen.

Großbrand in Salzgitter: Wohn- und Geschäftshaus in Flammen

Die Feuerwehr der Wache 1 und 2 sowie die Freiwillige Feuerwehr in Salzgitter-Bad bekämpften in Salzgitter die Flammen in dem Fachwerkhaus. Neben dem Löschen über Drehleitern von außerhalb hatte sich die Feuerwehr auch dazu entschieden, einen Innenangriff gegen die Flammen zu starten.

Gegen 18.55 Uhr geriet das Haus in Brand. „Das Feuer hat nach derzeitigem Sachstand auf ein weiteres Haus übergegriffen“, teilte die Polizei am Abend mit.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bahnverkehr in und um Braunschweig gestoppt – Züge Richtung Magdeburg stehen still

Frau am Sterbebett ausgenutzt: Das sagt der Angeklagte in Braunschweig

Eintracht Braunschweig: Geschäftsführer Olaf Podschadli geht mit sofortiger Wirkung

-------------------------------------

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt

Die Feuerwehr ging noch am Anfang davon aus, dass Menschenleben in Gefahr war. Doch das bestätigte sich zum Glück nicht.

Es befanden sich keine Bewohner in den brennenden Häusern. „Auch gibt es bislang keine Erkenntnisse über verletzte Personen“, so die Polizei am Abend.

Hunderte Menschen sollen als Schaulustige vor Ort gewesen sein. Anwohner berichten, dass sich die Gaffer teilweise ins Gebüsch geschlagen hätten, um den Brand und den Einsatz der Feuerwehr zu sehen.

Die Löscharbeiten durch 99 Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW dauerten über Stunden. Die Feuerwehr ging von einer Einsturzgefahr des Gebäudes aus.

Trinkwasserversorgung im Stadtteil Salzgitter-Bad eingeschränkt

Da die Einsatzkräfte pro Minute 6000 Liter Wasser zuführen mussten, war die Trinkwasserversorgung in Salzgitter-Bad teilweise eingeschränkt. Auch konnte es zu Druckschwankungen kommen. Das teilte auch die WEVG Salzgitter auf ihrer Homepage mit.

„Es wird derzeit mit Hochdruck an der Stabilisierung der Wasserversorgung gearbeitet. Die Situation ist bereits bekannt, daher bitten wir um Geduld, um eine Überlastung des Entstörungsdienstes zu vermeiden“, so das Energieversorgungsunternehmen.

Brandursache noch unklar

Warum der Brand ausbrach, ist bislang unklar. Die Polizei ermittelt.

+++Exklusive Blicke ins Tierheim Salzgitter: Diese Räume sind für Besucher sonst tabu+++

Wie hoch der Sachschaden ist, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Bis in die späten Abendstunden waren die Brandbekämpfer mit den Flammen beschäftigt. Erst in der Nacht konnte es gelöscht werden. (js/fb)