Salzgitter 

Feuer in Salzgitter: Balkon steht in Flammen - Mehrfamilienhaus evakuiert

Die Flammen hatten auch auf den darüber liegenden Balkon übergegriffen.
Die Flammen hatten auch auf den darüber liegenden Balkon übergegriffen.
Foto: Jörg Koglin

Lebenstedt. Auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in Salzgitter Lebenstedt hat es gebrannt. Wie die Einsatzkräfte am Abend mitteilten, waren am späten Montagabend Sperrmüll auf einem Balkon im ersten Obergeschoss des Hauses am Mammutring in Brand geraten.

Feuer breitet sich an Balkonen in Salzgitter aus

Dabei zerstörten die Flammen nicht nur die Balkonbrüstung, sondern griffen auch auf den darüberliegenden Balkon über.

--------------------------------

Mehr aus Salzgitter:

--------------------------------

Noch bevor die Feuerwehr vor Ort eintraf, gelang es der Polizei, die sechs Wohnungen des Hauses zu räumen. Die Feuerwehr Salzgitter, die mit einem großen Aufgebot schnell zur Stelle war, setzte dann zwei C-Rohre ein und konnte so die hell lodernden Flammen schnell unter Kontrolle bringen.

Frau mit Rauchvergiftung im Krankenhaus

Im Einsatz waren die Wachen 1 und 2 und die Freiwilligen Feuerwehr Lebenstedt. Drei Atemschutztrupps waren im Einsatz. Nach Angaben des Einsatzleiters Olaf Rahnefeld musste eine Frau mit einer Rauchvergiftung in das Klinikum gefahren werden.

Durch die Hitzeentwicklung zersprangen einige Fensterscheiben. Bis auf weitere Rauchschäden entstanden keine größere Schäden in der Wohnung, die auch als bewohnbar hinterlassen werden konnte.

Der Einsatz war gegen 21.50 Uhr für die Feuerwehr beendet. Nach dem Einsatz konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Polizei ermittelt die Brandursache. (mvg)