Salzgitter 

Nach Feuer am Klesmerplatz in Salzgitter: War es Brandstiftung?

Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.
Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.

Salzgitter. Nach dem verheerenden Feuer am Klesmerplatz in Salzgitter-Bad hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig die Ermittlungen übernommen.

Wie die "Salzgitter Zeitung" am Dienstag berichtet, werde ein technischer Defekt ausgeschlossen. Man ermittele nun wegen Brandstiftung, heißt es von Seiten der Staatsanwaltschaft gegenüber der Zeitung.

---------------------------------

Mehr aus Salzgitter:

---------------------------------

Am Klesmerplatz in Salzgitter hatten Anfang April ein Wohn- und ein Geschäftshaus. Rauchwolken waren über der Altstadt zu sehen. Gegen 18.55 Uhr geriet das Haus in Brand. "Das Feuer hat nach derzeitigem Sachstand auf ein weiteres Haus übergegriffen", teilte die Polizei mit.

Die Feuerwehr ging noch am Anfang davon aus, dass Menschenleben in Gefahr war. Doch das bestätigte sich zum Glück nicht.

Es befanden sich keine Bewohner in den brennenden Häusern. „Auch gibt es bislang keine Erkenntnisse über verletzte Personen“, so die Polizei noch am gleichen Abend.

Großeinsatz der Feuerwehr in Salzgitter: Hunderte Gaffer bei Großbrand in der City

Bilder von der Einsatzstelle: