Salzgitter 

Feuer in Lebenstedt: Einsatzkräfte ziehen Gasflasche aus den Flammen

In einem der Schuppen wurde auch eine Gasflasche gelagert.
In einem der Schuppen wurde auch eine Gasflasche gelagert.
Foto: Rudolf Karliczek

Lebenstedt. In Salzgitter Lebenstedt hat es gebrannt. Wie ein Sprecher der Feuerwehr Salzgitter vor Ort erklärte, brannten am Montagnachmittag gegen 16.40 Uhr im Stadtweg zwei Schuppen, beide etwa sechs mal sechs Meter groß.

Als die Einsatzkräfte vor Ort in Lebenstedt eintrafen, brannten die Gebäude bereits lichterloh. Ein Trupp unter Atemschutz rückte schnell mit einem C-Rohr vor, um die Flammen zu bekämpfen. Unterstützt wurden die Feuerwehrleute durch einen zweiten Trupp der Ortsfeuerwehr Lebenstedt.

So konnten die Einsatzkräfte das Feuer sehr schnell unter Kontrolle bringen und schließlich ablöschen.

-----------------------------

Mehr aus Salzgitter:

-----------------------------

Durch das schnelle Handeln der Einsatzkräfte konnte ein Übergreifen auf nebenstehende Gebäude verhindert werden. Aus den Flammen konnten die Einsatzkräfte noch eine Gasflasche bergen. Da der Brandort in einem Hinterhof lag, sei das Anfahren für die Einsatzkräfte schwierig gewesen.

Im Einsatz waren die Wachen 1 und 2 der Berufsfeuerwehr Salzgitter sowie die Ortsfeuerwehr Lebenstedt und ein Rettungswagen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Verletzt wurde niemand. Laut ersten Ermittlungen könnte das Feuer durch Abbrennarbeiten verursacht worden sein.

Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, sollen sich bei der Polizei in Salzgitter unter 05341/18970 melden. (mvg)