Salzgitter 

Missbrauchs-Skandal beim BC Tigers Salzgitter: Prozess gegen Ex-Boxtrainer startet in Braunschweig

Zwei Jahre lang soll sich der Ex-Trainer an dem Mädchen vergangen haben (Symbolbild).
Zwei Jahre lang soll sich der Ex-Trainer an dem Mädchen vergangen haben (Symbolbild).
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Salzgitter/Braunschweig. Ein 44-jähriger Ex-Trainer des Box-Clubs "Tigers" in Salzgitter muss sich ab kommenden Mittwoch vor dem Landgericht Braunschweig behaupten. Ihm wird schwerer sexueller Missbrauch vorgeworfen.

Er soll sich zwischen August 2015 und September 2017 in Salzgitter an einem im Verein trainierenden Mädchen vergangen haben. Zu Beginn der Übergriffe soll das Mädchen 13 Jahre alt gewesen sein.

Hier kannst du die Geschichte des Falls nachlesen

Zwischen dem Angeklagten und dem Mädchen sei es zu sexuellen Handlungen gekommen, auch mehrfach zu Geschlechtsverkehr gegen den Willen der damals 13-Jährigen.

Um die Betroffene gefügig zu machen, habe der 44-Jährige damit gedroht, sie nicht am "BC Tigers"-Boxtraining und an den Wettkämpfen teilhaben zu lassen, so die Anklage.

Für den Prozess sind insgesamt sechs Termine angesetzt. Das Urteil könnte Ende Juni fallen. (abr)