Salzgitter 

Autofahrer wird in Salzgitter von der Polizei gestoppt - und er war nicht nur betrunken

Die Polizei hat in Salzgitter am Sonntag einen betrunkenen Autofahrer gestoppt. (Symbolbild)
Die Polizei hat in Salzgitter am Sonntag einen betrunkenen Autofahrer gestoppt. (Symbolbild)
Foto: Armin Weigel/dpa

Salzgitter. Ein betrunkener Autofahrer ist am Sonntag von der Polizei in Salzgitter erwischt worden.

Wie die Beamten am Montag berichten, hatten die Beamten in Salzgitter Bad am Sonntagabend einen 27 Jahre alten Ford-Fahrer kontrolliert. Schnell stellten sie fest, dass er Alkohol getrunken hatte.

Als sie ihn pusten ließen dann die Bestätigung: Er hatte 1,6 Promille.

-----------------------------

Mehr aus Salzgitter:

-----------------------------

Nicht nur betrunken, sondern auch ohne Führerschein unterwegs

Daraufhin wurde dem Mann eine Blutprobe abgenommen. Doch nicht nur, dass der Mann betrunken hinterm Steuer saß, die Polizisten bemerkten schließlich auch, dass der Ford nicht angemeldet war und der 27-Jährige noch nicht einmal einen Führerschein hatte.

Weiterfahren durfte er natürlich dann nicht mehr. Gegen den Verkehrssünder wird nun ermittelt. (mvg)