Salzgitter 

Salzgitter: Feuerwehreinsatz und Verdacht auf Rauchgasvergiftung – zwei kleine Kinder betroffen

Die Feuerwehr war am Donnerstagabend in Salzgitter-Thiede im Einsatz.
Die Feuerwehr war am Donnerstagabend in Salzgitter-Thiede im Einsatz.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter-Thiede. Einsatz für die Feuerwehren in Salzgitter: Am Donnerstagabend sind sie zu einem Brand in der Heinrich-von-Kleist-Straße in Salzgitter-Thiede gerufen worden.

Salzgitter: Essen auf dem Herd sorgt für Brand

Vor Ort stellt sich nach Angaben der Berufsfeuerwehr Salzgitter heraus, dass angebranntes Essen auf dem Herd für den Brand verantwortlich ist.

Wie die Polizei mitteilt, ist wohl eine Flasche zu heiß geworden - daraufhin habe es eine starke Rauchentwicklung gegeben und der Brandmelder wurde ausgelöst. Laut Einsatzleiter der Feuerwehr wurden vier Personen bei dem Brand verletzt - darunter zwei kleine Kinder.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wetter in Niedersachsen: Kurze Abkühlung - doch am Wochenende kommt die Hitze noch heftiger zurück

VW lässt es krachen: Festival der Superlative soll in der Autostadt steigen

• Top-News des Tages:

Aida: Kreuzfahrtschiffe begegnen sich – was dann passiert, ist irre

Maddie McCann: Überraschende Wende im Kriminalfall – „Es ist alles sehr geheim“

-------------------------------------

Feuerwehr Salzgitter: Kein Schaden am Haus entstanden

Bei der Familie besteht Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Das Gebäude wurde nach dem Löschen stark gelüftet.

Laut der Feuerwehr ist kein weiterer Schaden am Haus entstanden. (abr)