Salzgitter 

Salzgitter: Mann (25) schlägt Frau nachts vor Tankstelle – Mitarbeiterin schaut fassungslos zu

Ein Beziehungsstreit mitten auf dem Tankstellengelände der Aral in Salzgitter ist aus dem Ruder gelaufen.  (Symbolbild)
Ein Beziehungsstreit mitten auf dem Tankstellengelände der Aral in Salzgitter ist aus dem Ruder gelaufen. (Symbolbild)
Foto: imago/waldmüller (Symbolbild)

Salzigtter. In Salzgitter hat ein Mann Freitagnacht gegen 01.45 Uhr eine Tankstellen-Mitarbeiterin völlig aus dem Konzept gebracht. Sie beobachtete einen Beziehungsstreit, der völlig aus dem Ruder lief und alarmierte dann die Polizei.

Salzgitter: Tankstellen-Mitarbeiterin beobachtetet heftigen Beziehungsstreit

Der Streit zwischen dem Mann (25) und einer Frau (37) ist mitten auf dem Tankstellengelände der Aral in der Braunschweiger Straße aus dem Ruder gelaufen. Die Mitarbeiterin der Tankstelle, die Nachtdienst hatte und den Streit beobachtete, meldete ein streitendes Pärchen bei der Polizei.

Als die Polizei vor Ort eingetroffen ist, war das streitende Pärchen nicht mehr vor Ort. Doch kurz darauf entdeckte die Polizei die Streithähne.

++Harz: Frau kracht gegen Trecker und fährt weiter – der Schock kommt beim Aussteigen++

Hat er sie geschlagen? Frau (37) zeigt Mann bei Polizei an

Die 37-jährige Frau zeigte dann bei der Polizei an, im Streit von ihrem 25-jährigen Ex-Lebenspartner geschlagen worden zu sein.

Außerdem soll es zu einer üblen Sachbeschädigung am Auto der Frau gekommen sein.

Polizei erteilt Platzverweis

Der Mann wurde von der Polizei aufgefordert das Tankstellengelände zu verlassen. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet. (mj)