Salzgitter 

Übler Kellerbrand in Salzgitter: Feuerwehr sucht Wohnungen ab

Die Feuerwehr Salzgitter ist in der Emsstraße im Einsatz.
Die Feuerwehr Salzgitter ist in der Emsstraße im Einsatz.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Am Freitagnachmittag ist in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Emsstraße in Salzgitter ein Brand ausgebrochen. Warum ist noch unklar. Verletzt wurde offenbar niemand.

Der Alarm für die Feuerwehr lautete "Feuer mit Menschenleben in Gefahr". Als die ersten Einsatzkräfte am Brandort in in Salzgitter-Bad eintrafen, kam ihnen schon dichter Rauch aus dem Keller entgegen, sagte Einsatzleiter Fabian Abt zu news38.de.

Feuerwehr: Brand in Salzgitter gelöscht!

Zwei Trupps haben das Feuer unter Atemschutz bekämpft. Inzwischen ist der Brand gelöscht. Die Spurensicherung der Polizei versucht die Ursache für das Feuer herauszufinden. Auch der Schaden muss noch errechnet werden.

"Besonders bei so einem Einsatz in einem Mehrfamilienhaus ist, dass man alle Wohnungen kontrollieren muss, um sicherzugehen, dass niemand mehr im Haus ist", so Abt.

Türen und Fenster müssen gewaltsam geöffnet werden

Genau deswegen mussten Türen beziehungsweise Fenster zweier Wohnungen gewaltsam geöffnet werden.

Mehr aus Salzgitter:

In beiden Wohnungen war aber niemand.

Daher gab es Entwarnung, denn zunächst hatte es noch geheißen, dass ein Mann vermisst werde. Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr Salzgitter auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Salzgitter-Bad, Gebhardshagen und Bruchmachtersen aktiv. (ck)

Dieser Artikel wurde aktualisiert.