Salzgitter 

Salzgitter: Frau will einfach nur ihren kleinen Hund beschützen – dann passiert diese schlimme Sache

Die 61-jährige Hundebesitzerin wollte ihren kleinen Hund vor einem aggressiveren Tier beschützen. (Symbolbild)
Die 61-jährige Hundebesitzerin wollte ihren kleinen Hund vor einem aggressiveren Tier beschützen. (Symbolbild)

Salzgitter. Den eigenen Hund zu beschützen, ist für jeden Hundebesitzer eine Selbstverständlichkeit. Niemand will, dass der eigenen Fellnase etwas passiert. Auch eine Hundemama in Salzgitter wollte ihren Liebling einfach nur in Schutz nehmen.

Doch genau das führte jetzt dazu, dass die 61-Jährige selbst verletzt wurde.

Salzgitter: Besitzerin will Hund nur beschützen

Am Freitagabend wollte die Frau nur ihren Hund beschützen, doch dann wurde sie selbst attackiert. Gegen 20 Uhr war sie mit ihrem Hund am Reiherweg in Salzgitter unterwegs.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann tickt in Salzgitter total aus – Passanten werden ungewollt zu Zeugen seiner Tiraden

Wie herzlos! Tierhalter setzt Katze bei 38 Grad in geschlossenem Karton in Salzgitter aus

• Top-News des Tages:

Brand in Lebenstedt: Mehrfamilienhaus in Flammen – 500.000 Euro Schaden!

Tödliche Tragödie am Silbersee: 14-Jährige verstirbt nach Badeunfall

-------------------------------------

Doch dann wurde ihr Hund plötzlich von einem anderen Hund angegriffen. Natürlich nahm sie ihren Hund sofort auf den Arm und beschützte ihn. Dann wurde sie jedoch auf einmal selbst von dem aggressiven Hund attackiert. Er biss die Frau in den Knöchel und verletzte sie am Oberschenkel.

Nun erstattete die verletzte Frau Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 72-jährigen Besitzer des Hundes.