Salzgitter 

Salzgitter: Junger Mann schaut nichtsahnend auf sein Handy – doch dann der Schock

Ein 21-Jähriger war in Salzgitter kurz ablenkt, der Blick aufs Smartphone hatte für ihn dann schmerzhafte Folgen. (Symbolfoto)
Ein 21-Jähriger war in Salzgitter kurz ablenkt, der Blick aufs Smartphone hatte für ihn dann schmerzhafte Folgen. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Panthermedia

Salzgitter. In Salzgitter ist am Freitagmorgen ein Unfall in einem äußerst alltäglichen Szenario gekommen. Dabei hat sich ein junger Mann (21) verletzt.

Was war passiert. Der 21-Jährige schaute nichtsahnend auf sein Handy und wurde plötzlich vom Auto einer Frau angefahren.

Salzgitter: 21-Jähriger auf Gehweg überrascht

Gegen 9.30 Uhr stand der 21-Jährige in der Burgundenstraße in Salzgitter-Bad gerade am Gehweg und schaute auf sein Smartphone.

+++ Salzgitter: Polizei erwischt Temposünder – erschreckend, wie schnell er unterwegs war +++

Dabei bemerkte er wohl nicht, was hinter ihm vor sich ging.

73-Jährige parkt rückwärts aus und übersieht Mann

Im gleichen Augenblick fuhr eine 73-Jährige gerade mit ihrem Audi A3 rückwärts aus der Parklücke heraus. Dabei übersah sie wohl den Mann auf dem Gehweg wohl völlig.

----------------------------------------

Mehr aus der Region:

----------------------------------------

Denn beim Ausparken rollte ein Reifen des Autos über den Fuß des Mannes (21), der dann mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Die Polizei ermittelt weiter, wie es zum Unfall kommen konnte. (mj)