Salzgitter 

Salzgitter: Stabbogenbrücke wieder frei – beim nächsten Mal droht ihr der Abriss

Von links: Michael Tacke (Stadtrat für Bauen, Stadtplanung, Stadtentwicklung und Umwelt), Annette Gödecke (Leiterin des Fachgebiets Bauausführung und Ingenieurbau im Fachdienst Tiefbau) und Manfred Reichmann (stellvertretender Fachdienstleiter Tiefbau und Verkehr).
Von links: Michael Tacke (Stadtrat für Bauen, Stadtplanung, Stadtentwicklung und Umwelt), Annette Gödecke (Leiterin des Fachgebiets Bauausführung und Ingenieurbau im Fachdienst Tiefbau) und Manfred Reichmann (stellvertretender Fachdienstleiter Tiefbau und Verkehr).
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Die Stabbogenbrücke ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Salzgitter. Tagtäglich fahren massenweise Fahrzeuge über die im Jahr 1972 errichtete Brücke. Vor allem für die Mitarbeiter von VW und der Salzgitter AG ist die Brücke über den Stichkanal sehr wichtig.

Stabbogenbrücke in Salzgitter saniert

Seit mehr als einem Jahr allerdings ging hier gar nichts mehr: Im September vergangenen Jahres wurde die Stabbogenbrücke für beide Fahrtrichtungen gesperrt. Nur noch Radfahrer und Fußgänger konnten den Stichkanal hier überqueren.

Am kommenden Freitag, 13. September, wird sie aber auch wieder für Fahrzeuge freigegeben! Dann wird die Vollsperrung aufgehoben. Die Baumaßnahme sei beendet – und man sei in der anvisierten Bauzeit geblieben, hieß es am Mittwoch.

2.600 Schrauben ausgetauscht

Unter anderem haben die Bauarbeiter rund 2.600 Schrauben ausgetauscht, die Querträger durch Bleche versteift sowie die Fahrbahn erneuert. 3,1 Millionen Euro kostete das Ganze.

---------------

Mehr von uns:

---------------

Übrigens: Noch einmal saniert werden könne die Stabbogenbrücke nicht, hieß es. Beim nächsten Mal werde sie abgerissen. Aber jetzt soll sie erstmal 25 bis 30 Jahre halten. (ck)