Salzgitter 

Salzgitter: Mann mitten ins Gesicht geschlagen – doch damit nicht genug

Unvermittelt soll der Angreifer dem Mann aus Salzgitter ins Gesicht geschlagen haben. (Symbolbild)
Unvermittelt soll der Angreifer dem Mann aus Salzgitter ins Gesicht geschlagen haben. (Symbolbild)
Foto: imago images / vmd-images

Salzgitter. Kurz nach Mitternacht ist am Freitag ein 29-Jähriger aus Salzgitter brutal attackiert worden.

Nach eigenen Angaben saß er gemeinsam mit einem Kumpel im Stadtpark in Salzgitter. Unvermittelt sei ihnen eine 10-köpfige Gruppe näher gekommen. Eine Person aus der Gruppe sei unvermittelt hervorgetreten und habe dem 29-Jährigen grundlos ins Gesicht geschlagen.

Salzgitter: Angreifer lässt nicht von seinem Opfer ab

Darauf verlor das Opfer kurzzeitig das Bewusstsein. Dies bewegte den Angreifer allerdings nicht dazu, von dem Salzgitteraner abzulassen. Er schlug weiter auf ihn ein, obwohl seine Begleiter versuchten ihn davon abzuhalten.

Die komplette Gruppe sei anschließend geflüchtet.

------------------------------------

Mehr Themen:

Top-News des Tages:

-------------------------------------

Salzgitteraner muss ins Krankenhaus gebracht werden

Das Opfer erlitt leichte Verletzungen und musste ins Krankenhaus Salzgitter-Lebenstedt gebracht werden. „Der Täter und seine mutmaßlichen Begleiter sind zurzeit unbekannt“, so die Polizei.

Zeugen, die etwas gesehen haben, können sich unter 05341-1897-0 mit der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel in Verbindung zu setzen. (mb)