Salzgitter 

VW will in Salzgitter parken – ein anderes Auto setzt zum riskanten Manöver an

In Salzgitter haben die Manöver zweier Autofahrer schwere Folgen gehabt.
In Salzgitter haben die Manöver zweier Autofahrer schwere Folgen gehabt.
Foto: Rudolf Karliczek

Schock-Moment in Salzgitter: Eine Frau wollte eigentlich nur ihren VW parken, doch ein anderer Autofahrer hatte etwas anderes im Sinn. Sein riskantes Manöver hatte schlimme Folgen.

Wie die Polizei mitteilte, hat sich der Unfall mit dem VW am Mittwochabend auf der Straße Hüttenring in Salzgitter zugetragen.

VW will gerade parken: Doch ein anderes Auto will das verhindern

Dort fuhr eine 42 Jahre alte Frau aus Salzgitter mit ihrem VW die Straße entlang – auf der Suche nach einem Parkplatz.

Als sie schließlich endlich einen am Fahrbahnrand entdeckte, wollte sie nach links abbiegen, um ihren VW zu parken – doch dann kam alles anders.

Unfall in Salzgitter: BMW will VW überholen – es kracht

Denn just in dem Moment setzte ein 27-Jähriger Salzgitteraner zum Überholen an.

Es kam zum Crash. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW des 27-Jährigen auf ein am Fahrbahnrand abgestelltes Auto geschoben, so die Polizei.

An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der VW und BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

------------------

Mehr von uns:

------------------

Drei Menschen unter Schock und verletzt

Während die 42-jährige Unfallbeteiligte leicht verletzt ins Klinikum Salzgitter verbracht werden musste, erlitten der Fahrzeugführer des zweiten beteiligten Fahrzeuges und sein Beifahrer einen Schock. Sie aber mussten sich nicht in ärztliche Behandlung begeben. (aj)