Salzgitter 

Salzgitter: Schwerer Unfall – Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf der K40 zwischen Salder und Lichtenberg hat es einen schweren Unfall gegeben.
Auf der K40 zwischen Salder und Lichtenberg hat es einen schweren Unfall gegeben.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Schwerere Verkehrsunfall am Freitagmittag bei Salzgitter!

Die K40 zwischen Salder und Lichtenberg musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Ein Rettungshubschrauber sowie die Feuerwehr Salzgitter waren im Einsatz.

Wie die Polizei am Samstag auf Nachfrage mitteilte, ist eine 20-Jährige mit ihrem Auto in den Gegenverkehr geraten. Ein entgegenkommendes Auto erfasste den Kleinwagen.

------------------------------------

Mehr Themen aus der Region:

Flughafen Hannover: Frau aus Salzgitter erlebt Horror-Landeanflug – „Es war totenstill!“

Salzgitter: Mädchen Gewalt angedroht und erpresst – Polizei sucht DIESEN Mann

-------------------------------------

Unfall in Salzgitter: Junge Frau schwebt in Lebensgefahr

Zuerst berichtete die Feuerwehr, dass zwei Personen verletzt worden seien. Die Polizei vermeldete hingegen am Samstagmorgen, dass nur eine Person zu Schaden kam.

Ein Rettungshubschrauber flog das junge Unfallopfer in eine Spezialklinik in Hannover. Auch am Samstagmorgen schwebt die Frau noch in Lebensgefahr.

(red)