Salzgitter 

Real Salzgitter: Über dieses Angebot lachen sich gerade alle schlapp

Ein Foto aus einer Real-Filiale aus Salzgitter sorgt für Gelächter. (Symbolbild)
Ein Foto aus einer Real-Filiale aus Salzgitter sorgt für Gelächter. (Symbolbild)
Foto: dpa

Salzgitter. „Hä?“, „was soll der Mist“, „einfach nur Panne“ – ein Foto aus einer Real-Filiale aus Salzgitter sorgt derzeit für Gespött und Irritationen im Netz.

In der Salzgitter-Gruppe auf Facebook postete ein User das Bild. Darauf zu sehen: ein Verkaufsstand in den Gängen des Supermarktes. Hier bietet Real für schlappe 3 Euro „exquisites Einweggeschirr“ an. „Aus 100 % natürlichem Material“, wie es auf der Kartonage steht. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit also – doch der Schuss ging gehörig nach hinten los. Denn da gab es einen gewaltigen Haken.

Real Salzgitter: "Nachhaltiges" Geschirr in Plastik verpackt

Die aus Palmblättern gefertigten Einwegteller, -schalen, -schüsseln und Co. sind nämlich allesamt verpackt. Und zwar worin? In Plastik paradoxerweise.

Und stößt zumindest bei den Facebooknutzern auf wenig Verständnis. Zumal diese allgemein die Notwendigkeit von Einweggeschirr in Frage stellen.

---------------------------------

Themen des Tages

VW: Premiere des neuen Golf 8 in Wolfsburg – dann lässt Volkswagen die Hüllen fallen

Harz: Autos parken bei Gaststätte – plötzlich krachen Felsbrocken auf die Straße

Braunschweig: Große Anteilnahme nach tödlichen Schüssen in Halle

--------------------------------

Palmblätter-Geschirr im Ökotest

Das plastikfreie Geschirr schwimmt schon länger auf der Trendwelle der Nachhaltigkeit mit. Denn für die Produktion müssen laut Anbietern keine Palmen gefällt werden, denn nur herabfallende Blätter würden verwendet.

+++Harz: Frau geht im Christianental spazieren – dann macht sie eine widerliche Beobachtung+++

Pestizide, Keime, Schimmelpilze

In den Blättern wurden jedoch schon von Ökotests im Jahr 2018 Pestizide, Keime und Schimmelpilze festgestellt. (aj)