Salzgitter 

Salzgitter: Polizei will schreienden Mann kontrollieren – plötzlich zückt er ein Messer

Brenzlige Situation für Polizeibeamte in Salzgitter: Ein Mann bedrohte sie mit einem Messer. (Symbolbild)
Brenzlige Situation für Polizeibeamte in Salzgitter: Ein Mann bedrohte sie mit einem Messer. (Symbolbild)
Foto: imago images / 7aktuell

Salzgitter. Bei einem Einsatz in Salzgitter sind Polizisten mit einem Messer bedroht worden. Laut Polizei wurden die Beamten am Freitag gegen 22.40 Uhr in die Einsteinstraße nach Fredenberg gerufen.

Dort sollte ein Mann auf einem Balkon stehen und laut umherschreien. Als die Beamten bei ihm klingelten, öffnete der 26-Jährige die Tür und bedrohte die Polizisten mit einem Messer. Zu einem Angriff kam es nicht.

Die Beamten konnten den Mann überwältigen. Zunächst kam der 26-Jährige in Gewahrsam, wo er auch die Nacht verbrachte.

Messer gezückt: Mann aus Salzgitter in Klinik eingewiesen

Am Samstagmittag dann wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser verfügte - auch aufgrund einer mutmaßlichen psychischen Erkrankung - eine Unterbringung in einer Klinik.

--------------

Mehr von uns:

--------------

Die weiteren Ermittlungen dauern an. Die eingesetzten Polizeibeamten blieben zum Glück unverletzt. (ck)