Salzgitter 

Salzgitter: Auto erfasst Fußgänger mit 100 km/h – Opfer kämpft um sein Leben

Ein Auto hat in Salzgitter einen Fußgänger erfasst. Der Mann schwebt in Lebensgefahr.
Ein Auto hat in Salzgitter einen Fußgänger erfasst. Der Mann schwebt in Lebensgefahr.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. In Salzgitter hat es einen fatalen Unfall gegeben. Dabei wurde ein Fußgänger lebensgefährlich verletzt.

Schwerer Unfall in Salzgitter

Die Polizei Salzgitter schreibt, dass ein 29 Jahre alter Mann zusammen mit seinem 25-jährigen Freund gegen 19.30 Uhr zu Fuß an der K16 in Beddingen unterwegs war.

Dann sei ein Autofahrer von hinten angekommen, etwa mit den erlaubten 100 km/h. Der 29-Jährige betrat in diesem Moment die Fahrbahn. Warum? Völlig unklar!

Autofahrer erfasst Fußgänger

Der Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und erfasste den Fußgänger mit voller Wucht. Der Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt und kam ins Klinikum Braunschweig.

Der Autofahrer und der Freund des Mannes erlitten einen Schock. Notfallseelsorger kümmerten sich um die beiden.

----------------

Mehr Themen:

--------------

Unfallursache ist bisher noch unbekannt

Wie die Feuerwehr am Abend mitteilte, stand das Auto beim Eintreffen der Rettungskräfte auf dem Acker neben der Straße.

Zum Einsatz kam anschließend auch die Drehleiter. Die Feuerwehr unterstützte so die Polizei bei der Ermittlung des Unfallhergangs. Denn nur über den Leiterwagen könne genügend Licht auf die dunkle Straße geworfen werden. (fb/ck)

Dieser Artikel wurde aktualisiert.