Salzgitter 

Salzgitter: Unheimliche Diebstahl-Serie auf dem Friedhof – „Das ist so respektlos!“

Der Friedhof in Salzgitter-Lebenstedt. Hier schlagen immer wieder Diebe zu, was nicht nur die Angehörigen fasslungslos macht, sondern auch die Polizei.
Der Friedhof in Salzgitter-Lebenstedt. Hier schlagen immer wieder Diebe zu, was nicht nur die Angehörigen fasslungslos macht, sondern auch die Polizei.
Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Es ist so traurig: Diebe machen vor nichts mehr halt – auch nicht vor Friedhöfen. Unter anderem sieht man das am Friedhof in Salzgitter-Lebenstedt an der Peiner Straße.

Allein in diesem Jahr wurden dort mindestens 15 Gegenstände von den Gräbern entwendet. So viele Diebstähle wurden bei der Polizei in Salzgitter jedenfalls bisher zur Anzeige gebracht. Die Dunkelziffer aber dürfte höher liegen.

Diebe auf Friedhof in Salzgitter aktiv

Ziel der Diebe waren dabei meist Vasen oder Grableuchten aus Kupfer, Messing oder Bronze. Der finanzielle Schaden liegt laut Polizeisprecher Matthias Pintak zwischen 50 und 2.400 Euro.

Auch Polizei ist entsetzt

„Der ideelle Wert dieser Dinge aber liegt deutlich höher“, so Pintak zu news38.de. „Das ist so ein respektloses Verhalten gegenüber der Toten und deren Angehöriger“, sagt er.

Zumal die Diebe auch nicht „nur“ einfach etwas gestohlen haben. Sie haben die Vasen und Lichter teilweise demontiert oder gewaltsam abgebrochen.

+++ Makabere Aktion auf Harzer Friedhof – „tote Kinder sind willkommen“ +++

Die Polizei Salzgitter will die Friedhöfe weiterhin im Auge behalten. Dennoch sei es nicht so einfach, jemanden auf frischer Tat zu ertappen, so Pintak. „Wir sind da auch auf Zeugenhinweise angewiesen.“

--------------

Mehr aus Salzgitter:

--------------

Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge sehe, solle nicht davor zurückschrecken, auch mal die 110 zu wählen. Andernfalls nimmt die Polizei Salzgitter auch Hinweise unter der Telefonnummer 05341/18970 entgegen. (red)