Salzgitter 

Salzgitter: Bewaffneter Raubüberfall – Polizei startet Sofortfahndung

Nach einem bewaffneten Raubüberfall in Salzgitter konnte die Polizei schnell einen Verdächtigen festnehmen. (Symbolbild)
Nach einem bewaffneten Raubüberfall in Salzgitter konnte die Polizei schnell einen Verdächtigen festnehmen. (Symbolbild)
Foto: imago stock&people / imago/JochenTack

Salzgitter. In der Reppnerschen Straße in Salzgitter hat ein Mann ein Geschäft überfallen. Bei seiner Tat am Dienstagvormittag bedrohte er einen Angestellten mit einer Schusswaffe.

Dieser gab ihm Bargeld aus der Kasse, womit der Täter dann flüchtete. Wie viel Geld es war, ist noch unklar.

Polizei Salzgitter stellt Tatverdächtigen

Die Polizei Salzgitter startete daraufhin eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen. Und die war erfolgreich: Schon nach ein paar Minuten konnte ein Tatverdächtiger gestellt werden, berichtet die Polizei Salzgitter. Der mutmaßliche Räuber ist 19 Jahre alt.

Tatwaffe wird untersucht

Durch einen Zeugenhinweis konnten die Beamten auch die mutmaßliche Schusswaffe sicherstellen. Noch ist unklar, ob es sich um eine scharfe Waffe oder um eine Schreckschusswaffe handelt.

--------------

Mehr von uns:

--------------

Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen beim Amtsgericht einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt. Die Polizei Salzgitter sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder zur Flucht des Täters machen können - Telefonnummer 05341/18970. (ck)