Salzgitter 

Salzgitter: Kind sollte Beerdigung seines Vaters zahlen! Mutter: „Wir waren so fertig!“

Ein Junge aus Salzgitter sollte die Bestattung seines Vaters bezahlen. (Symbolbild)
Ein Junge aus Salzgitter sollte die Bestattung seines Vaters bezahlen. (Symbolbild)
Foto: imago images / CHROMORANGE

Salzgitter/Wendeburg. Jan aus Salzgitter hat seinen Papa verloren. Der Vater des 13-Jährigen starb plötzlich im Sommer, berichtet die „Bild“. Unglaublich: Jan sollte die Beerdigung bezahlen!

Seine Eltern sind seit fünf Jahren offiziell geschieden. Mama Stefanie hatte zunächst eine Zahlungsaufforderung bekommen, danach eine Bußgeld-Drohung. Letztlich hieß es vom Ordnungsamt, dass dann halt Jan für die Kosten der Beerdigung aufkommen muss.

Jan aus Salzgitter sollte Beerdigung von Papa zahlen

Tatsächlich sieht das Niedersächsische Bestattungsgesetz (PDF) es so vor. Für die Bestattung der verstorbenen Person haben in folgender Rangfolge zu sorgen:

  1. Ehegatte / eingetragener Lebenspartner
  2. Kinder
  3. Enkelkinder
  4. Eltern
  5. Großeltern
  6. Geschwister

Am Ende hat doch Stefanie aus Salzgitter bezahlt. „Wir waren so fertig, hatten gar keine Kraft mehr zu kämpfen“, sagte sie der „Bild“.

Anonym wollte sie ihren Ex-Mann nicht bestatten lassen; auch, damit Jan in Wendeburg einen Ort zum Trauern hat.

---------------

Mehr von uns:

---------------

Gleichzeitig hofft die 39-Jährige, dass das Gesetz geändert wird. Ein 13-Jähriger könne keine Beerdigung bezahlen. (red)