Salzgitter 

Salzgitter: Lauter Knall schockt Anwohner – DAS war der Grund

Lauter Knall in Salzgitter: Das steckt dahinter...
Lauter Knall in Salzgitter: Das steckt dahinter...
Foto: imago images / Horst Galuschka

Salzgitter. Ohrenbetäubend und angsteinflößend - ein lauter Knall hat am Donnerstagabend viele Menschen in Salzgitter hochgeschreckt. „Was zu Hölle war das?“, fragt eine Frau aus Salzgitter bei Facebook.

Schnell melden sich viele Menschen aus Salzgitter, die diesen Knall auch gehört haben: In Gebhardshagen, in Bad, in Hallendorf,...

Salzgitter: Lauter Knall – Anwohner beunruhigt

War es ein Böller? Oder kam der Knall von der Salzgitter AG? Eine Frau postet ein Bild, auf dem Rauch über dem Gelände zu sehen ist. „Mehr als sonst“, schreibt jemand. Ob bereits schon Sirenen zu hören seien, will jemand wissen.

Da gehen die Meinungen auseinander. Fakt ist: Der Knall hat die Salzgitteraner beunruhigt.

Das sagt die Feuerwehr Salzgitter

Doch die Feuerwehr Salzgitter kann auf Nachfrage von news38.de Entwarnung geben. Es sei ein Böller gewesen, der in einem leeren Container explodiert sei. „Aber ein besonders lauter“, räumt auch die Feuerwehr ein.

------------------------------------

Mehr Themen aus der Region

------------------------------------

Feuerwerk: Nur dann darfst du es zünden

Da Silvester bald vor der Tür steht, kann es in der nächsten Zeit häufiger zu unerlaubtem Böller-Zünden kommen kann, so die Feuerwehr. Dabei ist „böllern“ vor Silvester streng untersagt.

Das Sprengstoffgesetz, auch als Gesetz über explosionsgefährliche Stoffe bekannt, regelt den Umgang, Transport und die Einfuhr von Knallern.

+++ Wolfsburg: DIESES Restaurant kommt in die Designer Outlets +++

Demnach dürfen Feuerwerkskörper der Klasse 2 nur ausnahmsweise in der Silvesternacht auch von Privatpersonen abgefeuert werden. Dazu zählen Raketen, Fontänen, Chinaböller oder auch Batterien.

------------------------------------

Richtig vorsichtig sein solltest du mit illegalen, nicht zugelassenen Silvester-Knallern. Das macht sie so gefährlich:

  • sie können frühzeitig explodieren, weil sie nicht die vorgeschriebene Verzögerungszeit einhalten
  • Explosionen sind mitunter deutlich heftiger
  • es gibt nur selten eine deutschsprachige Gebrauchsanleitung

------------------------------------

Gesetz regelt den Umgang mit Feuerwerkskörpern

Für diese Art Silvesterfeuerwerk gilt übrigens ein festgelegter Zeitraum. Dieser kann jedoch von Stadt zu Stadt variieren. Generell gilt aber: Das Zünden von Feuerwerken der Klasse 2 ist nur im Zeitraum vom 31.12 bis zum 1.1. erlaubt.

Wer außerhalb von Silvester Feuerwehr zünden möchte, der benötigt laut Gesetz eine Genehmigung und Erlaubnis der zuständigen Behörde.

Mehr zum Sprengstoffgesetz kannst du hier nachlesen<<<<< (abr)