Salzgitter 

Salzgitter: Großer Protest angekündigt! Weil ER in die Stadt kommt

In Salzgitter hat sich für Mittwoch großer Protest angekündigt. Grund ist der Besuch eines AfD-Politikers. (Archivbild)
In Salzgitter hat sich für Mittwoch großer Protest angekündigt. Grund ist der Besuch eines AfD-Politikers. (Archivbild)
Foto: imago images/Martin Müller

Salzgitter. In Salzgitter hat sich für Mittwoch großer Protest angekündigt! Denn der AfD-Kreisverband Salzgitter lädt zum Neujahrsempfang ein und hat einen Gastredner eingeladen, der nicht jedem passt.

Das machen unter anderem „Wir sind mehr – Bündnis Salzgitter passt auf“ und „Die Partei“ deutlich. Denn sie haben zu einer Mahnwache in Salzgitter aufgerufen.

Salzgitter: Besuch von AfD-Mann Kalbitz sorgt für Proteste

Der AfD-Kreisverband trifft sich am Mittwoch zwischen 18 und 20 Uhr im Restaurant Fortuna Steterburg in Salzgitter.

Bereits eine Stunde vorher, um 17 Uhr, wollen sich die Protestler treffen. Damit wollen sie nach eigenen Angaben den Gastredner auf ihre Art begrüßen – und ihm zeigen, dass er in Salzgitter nicht willkommen ist.

------------------------------------

Mehr Themen auf news38.de

-------------------------------------

Andreas Kalbitz immer wieder in der Kritik

„Die AfD Salzgitter zeigt damit einmal mehr, wie weit sie rechtsaußen steht und den (rechten-) radikalen 'Flügel' um Bernd Höcke nahe steht, indem sie zum Neujahrsempfang Andreas Kalbitz einlädt“, heißt es seitens „Die Partei“.

Andreas Kalbitz ist der Landesvorsitzende der AfD in Brandenburg. Im vergangenen Jahr hat er immer wieder mit Schlagzeilen bezüglich seiner politischen Vergangenheit auf sich aufmerksam gemacht.

Er gehört zur völkisch-nationalistischen Gruppierung „Der Flügel“ rund um Björn Höcke und war Mitglied in mehreren rechtsextremistischen und neonazistischen Vereinigungen. Einige Verbindungen pflegt Kalbitz auch heute noch. (abr)